Laufenten-Forum

Bjoerns laufis.de-Seite | Suche im Forum | Züchter-Adressen | Biete/Suche | www.laufenten.de

an alle Neulinge
Neu seit Mai: Buch-Tipp
Biete/Suche
Falls Euer Problem auf meiner Seite nicht beantwortet wurde, einfach ins Forum schreiben. Wir Laufentenfreunde helfen gerne weiter!
Laufenten - Das Buch zur Ente
von Bjoern Clauss und
Alexandra Vogel-Reich
Der Kleinanzeigenmarkt wird derzeit überarbeitet. Ich bitte um Verständnis.

Forumstreffen Fotos
Tierärzte
Technisches
Leider sind die Fotos aus dem Jahr 2002 nicht mehr online.

Datenbank Tierärzte: hier suchen und eintragen
Sollten Forenprobleme auftreten, bitte hier klicken um zum Forum zurückzukehren.

| Forum | Suchen | Mitglieder | Empfehlen | Home  
» Willkommen Gast [ login | registrieren


RE: Enten im Winter


Forum
- Forum



  Antwort schreiben | Zurück zum Forum
von photofeelings am 16 Jan. 2017 22:17

Servus Catrin,

ich habe Blumendraht über einen kleinen Fingerfood-Holzspiess (aus der Küche) gewickelt, und den dann (wenn nötig) durch den Strunk gesteckt. Ich hatte ja Kopfsalat, Eisberg und Endivie, da braucht jede Sorte eine andere Befestigung ....
Die beiden Enden des Drahts hab ich dann durch den Salatkopf gestochert, aber ein Stückerl auseinander, um die Haltbarkeit zu erhöhen, quasi wie einen Ring. Die Drahtenden hab ich ordentlich verknotet, dass möglichst nichts absteht, und dann eine Schlaufe gedreht, und an den Spagat gebunden, den ich wiederum über stärkere Zweige des Kirschbaums gebunden habe. Sorry, ich kann das nicht wirklich gut beschreiben .... :-(

Eigentlich wollte ich ganz auf den Draht verzichten, und nur mit Spagat arbeiten, aber ich hatte keine passende Häkelnadel daheim, mit der ich den Spagat (oder Bindfaden) durch den Salatkopf hätte durchpopeln können ....

Meine Grazien waren so aber auch nicht direkt mit dem Draht konfrontiert, und am Hölzchen dürfen sie ruhig herumknabbern. Sobald die Salatköpfe zerrupft und verspeist sind, ist das Befestigungsdingens eh nicht mehr interessant. Da kann also nix passieren.....

Am 1.Tag war ja lediglich meine vorwitzige JoanJett an den "Winterkirchen" interessiert, aber am nächsten Tag fanden auch die anderen Entchen die Sache recht spannend. Bei den momentanen Salatpreisen ist es ganz schön, wenn sie damit länger was zu tun haben, abgesehen davon, dass ich eh immer bemüht bin, für Unterhaltung zu sorgen :-)

Ich vermisse immer noch meinen alten "Sting" ... der hätt seinen Weibern schon gezeigt, wo der Frosch die Locken hat. Da hätt‘s täglich Rambazamba gegeben, egal welches Wetter wär. Er war ja sososososo speziell *schluchz*

Mein ButlerJames ist ja ein ganz besonders lieber Erpel - lang nicht so renitent wie Sting - und auch sehr schön, aber irgendwie ein Dummdödel, oder wie man auch sagt eine "Lusche" :-) Es ist alles sehr einfach mit ihm, und seine Mädels mögen ihn sehr, denn er ist galant, aufmerksam und rücksichtsvoll, aber das Feuer, das Sting hatte, das fehlt .....

Macht aber nix, denn seine Lieblingsfrau ist ja die Lizzy mit der Hüftfehlstellung. Sie ist zwar ein bisserl ungeschickter in der Bewegung, aber ich hab das Gefühl, alle passen auf sie auf. Für sie wär ein rüpelhafter Erpel vielleicht schwierig. So ist er eben ihr "wilder Kaiser" *lach*


Liebe Grüsse aus dem Seewinkel
Silvia






Geändert von photofeelings am 16.Jan.2017 22:40

Bei ForumRomanum, im Forum suchen nach Enten Winter

Antworten




Informationen zum Datenschutz | ForumRomanum - Jetzt kostenlos ein eigenes Forum erstellen!