Laufenten-Forum

Bjoerns laufis.de-Seite | Suche im Forum | Züchter-Adressen | Biete/Suche | www.laufenten.de

an alle Neulinge
Neu seit Mai: Buch-Tipp
Biete/Suche
Falls Euer Problem auf meiner Seite nicht beantwortet wurde, einfach ins Forum schreiben. Wir Laufentenfreunde helfen gerne weiter!
Laufenten - Das Buch zur Ente
von Bjoern Clauss und
Alexandra Vogel-Reich
Der Kleinanzeigenmarkt wird derzeit überarbeitet. Ich bitte um Verständnis.

Forumstreffen Fotos
Tierärzte
Technisches
Leider sind die Fotos aus dem Jahr 2002 nicht mehr online.

Datenbank Tierärzte: hier suchen und eintragen
Sollten Forenprobleme auftreten, bitte hier klicken um zum Forum zurückzukehren.

| Forum | Suchen | Mitglieder | Empfehlen | Home  
» Willkommen Gast [ login | registrieren


Was kann /sollte ich tun....


Forum
- Forum



  Antwort schreiben | Zurück zum Forum
von +nudeldickedirn+ am 26 Apr. 2017 08:28

Hallo ihr da draußen; - meine beiden Mädchen legen jetzt schon seit einigen Wochen gaaaannnz fleißig Eier. Am Anfang lagen sie mal eins hier und mal eins da im Entenstall, aber seit ca. 3 Wo. bauen sie immer wieder ein Nest (wo beide Eier drin liegen).


Auch wenn ich es bei der Reinigung verändere so ist am nächsten morgen wieder an einer anderen Stelle (in einer Ecke) ein neues Nest. Es sind aber keine Federn dabei und keine macht Anstalten sich auf das Nest zu setzen, im Gegenteil, morgens (gegen 7 Uhr) stürmen sie mit einem riesen Schwung nach draußen. Auch über den Tag habe ich keine Beobachtung gemacht, das eine im Stall das Nest benutzen will od. die Eier sucht. Wollen od. machen meine Mädels die erste Anstalten zum Brühten?

Ich bin mir noch nicht ganz sicher ob ich sie brühten lassen sollte, obwohl so kleine Piepser bestimmt super niedlich sind. Bis wann ( welchem Monat)müsste ich eine Entscheidung -brühten ja od. nein- , treffen? Oder sollte ich noch ein Jahr warten? Denn kleine Enten aufziehen ist ja nicht mal so nebenbei gemacht. Zur Zeit nehme ich jeden morgen die Eier raus.

Ich bin jetzt ein bisschen unsicher bei der Entscheidung, denn zur Zeit hat meine Nachbarin u. mein Mann eine Ratte gesehen. Die Ratte kommt wohl stetig "nur zum futtern" zu mir und zur Nachbarin (da saß sie frech im Hühnerstall u. hat gefuttert)Wir haben auch schon beide Ra.-Köderboxen aufgestellt, die auch "besucht" werden, auch achten wir darauf dass nicht Restfutter liegen bleibt (auch nicht auf d. Kompost) Wäre das auch ein Grund gegen das Brühten zu sein, denn diese Viecher könnten den Kleinen bestimmt gefährlich werden!? Ich bin mir auch bewusst, dass wir (Nachbarin u. ich) unsere Gärten nicht Rattenfrei bekommen wenn die anderen Nachbarn nicht auch was tun. (sind größten Teils Ferienwohnungen wo nur mal der Eigentümer kommt)

Leute....., wie soll ich es machen? Im Stillen dachte ich ja, wenn eine der Mädels morgens brütend auf dem Nest sitzt...., dann kann/will ich nichts mehr dagegen tun.... - Jaaa, ich weiß, diese Entscheidung kann mir keiner abnehmen, aber vielleicht war einer von euch auch schon mal in sooo einer Situation und kann mir seine Erfahrungen mitteilen..... - Ich möchte es auch hinterher nicht bereuen, egal wie ich mich entscheide.



Bei ForumRomanum, im Forum suchen nach

Antworten




Informationen zum Datenschutz | ForumRomanum - Jetzt kostenlos ein eigenes Forum erstellen!