Laufenten-Forum

Bjoerns laufis.de-Seite | Suche im Forum | Züchter-Adressen | Biete/Suche | www.laufenten.de

an alle Neulinge
Neu seit Mai: Buch-Tipp
Biete/Suche
Falls Euer Problem auf meiner Seite nicht beantwortet wurde, einfach ins Forum schreiben. Wir Laufentenfreunde helfen gerne weiter!
Laufenten - Das Buch zur Ente
von Bjoern Clauss und
Alexandra Vogel-Reich
Der Kleinanzeigenmarkt wird derzeit überarbeitet. Ich bitte um Verständnis.

Forumstreffen Fotos
Tierärzte
Technisches
Leider sind die Fotos aus dem Jahr 2002 nicht mehr online.

Datenbank Tierärzte: hier suchen und eintragen
Sollten Forenprobleme auftreten, bitte hier klicken um zum Forum zurückzukehren.

| Forum | Suchen | Mitglieder | Empfehlen | Home  
» Willkommen Gast [ login | registrieren


RE: Was kann /sollte ich tun....


Forum
- Forum



  Antwort schreiben | Zurück zum Forum
von +nudeldickedirn+ am 26 Apr. 2017 12:31

Hallo ihr lieben, ich habe einen Stall(ehemals ein Kinderspielhaus) in dem meine Schützlinge Ratten und Marder sicher in der Nacht untergebracht sind. es ist aber schlecht, da ein ruhiges Nest zum brühten abzugrenzen. Ich hatte da auch schon eine kl. Hundehütte(?) aus dem Zooladen ins Auge gefasst und ich könnte auch ein kleineres Gehege im Auslauf für die werdende Entenmama abgrenzen. Dort müsste ich dann die brütende Ente (wenn es bei einer bleiben sollte) umsetzen (wie bei Hühnis). Wegen den Ratten gehe ich mehrmals am Tag durch meinen Garten um zu kontrollieren ob irgend wo was Rattenmäßiges liegt. Bis jetzt(!?) haben d. unerwünschten "Gäste" nur einen Zugang zu d. Rattenbox gefunden. Ein anderer Nachbar(an unseren Garten grenzend) hat auch einen großen schwarzen Kater/Katze, der/die auch durch unsere Garten seine/ihre Runden zieht. Und die Ratten fühlen sich hier wahrscheinlich sicher, es ist Futter zu finden und sie sollen auch nicht krank aussehen. Meine Schnattern können auch nicht direkt an die Ra.-Box ran (mit Steinen und gr. Wurzeln abgegrenzt/abgedeckt.

Sollte ich mir die kl. Hütte jetzt schon besorgen damit die Truppe sich an das fremde Ding gewöhnen können? oder hat das Zeit bis eine fest sitzt. Meine kleinen "Monster" sind allem Fremden gegenüber seeehhhrrr misstrauisch eingestellt und das ist auch gut so, haben sie aber einmal einen Weg/Vertrauen gefunden...., dann kennen sie keine Scheu mehr und dann wird es akzeptiert,/untersucht/beäugt oder gekostet.


ich überlege, überlege, ich denke nach....????


Ach "schiet" drauf (Entschuldigung) ich probiere es. :-) / :-) !!! Die Eier der letzten Tage habe ich im Eierfach des Kühlschrankes aufbewahrt (Stufe 3 /mittlere Stufe) kann ich die wieder reinlegen (aber ich kann auch noch warten bis sie frisch/neu gelegt haben, dann habe ich noch etwas Spielraum.
Ich will, ich muss es jetzt wissen, denn ihr habt mir Mut gemacht. Sicher werden von mir noch mehrere Fragen kommen wie z.B. was wenn beide Schneeweißchen u. Rosenrot brüten wollen und sich beide aufs Nest setzen.... ? Aber das werde ich dann klären, jetzt erst mal ein paar Vorbereitungen treffen.

Ihr Lieben, vorerst Danke für eure Rückmeldungen. Ihr habt mir Mut gemacht und ich werde es probieren. Ich lass von mir hören und sehen (in Form von Bildern)!!!!! Wünsche eine schöne Woche bei strahlendem Sonnenschein - bis demnächst!


Bei ForumRomanum, im Forum suchen nach

Antworten




Informationen zum Datenschutz | ForumRomanum - Jetzt kostenlos ein eigenes Forum erstellen!