Laufenten-Forum

Bjoerns laufis.de-Seite | Suche im Forum | Züchter-Adressen | Biete/Suche | www.laufenten.de

an alle Neulinge
Neu seit Mai: Buch-Tipp
Biete/Suche
Falls Euer Problem auf meiner Seite nicht beantwortet wurde, einfach ins Forum schreiben. Wir Laufentenfreunde helfen gerne weiter!
Laufenten - Das Buch zur Ente
von Bjoern Clauss und
Alexandra Vogel-Reich
Der Kleinanzeigenmarkt wird derzeit überarbeitet. Ich bitte um Verständnis.

Forumstreffen Fotos
Tierärzte
Technisches
Leider sind die Fotos aus dem Jahr 2002 nicht mehr online.

Datenbank Tierärzte: hier suchen und eintragen
Sollten Forenprobleme auftreten, bitte hier klicken um zum Forum zurückzukehren.

| Forum | Suchen | Mitglieder | Empfehlen | Home  
» Willkommen Gast [ login | registrieren


RE: Neuvorstellung


Forum
- Forum



  Antwort schreiben | Zurück zum Forum
von MarieZ am 15 May. 2017 09:10

Herzlich Willkommen auch von mir!

Mir ist aber noch eins wichtig: Toastbrot und all sowas gebackenes ist für die Enten ein "Fast-Food" ... einmal auf den Geschmack gekommen ist es wie bei uns Menschen ... wenn man wollte und nicht viel nachdenkt, könnte man sich den ganzen Tag davon ernähren. Und manche tun das ja auch. Klar werden die Enten (wie die Menschen) davon schnell dick. Hauptsächlich fett. Und ungesund. Anfälliger für Krankheiten und Schädlinge.
Ich würde Dir vorschlagen, lieber etwas "Gesundes" als Leckerli einzuführen: Eisbergsalat z.B. oder getrocknete Mehlwürmer. Lebende Mehlwürmer sind natürlich total klasse, aber der reine Luxus. Und manche sagen, dass die sich mit irgendwelchen Haken im Hals festklammern können. Naja.
Aber auch hierbei: Leckerli sind etwas besonderes und sollten nicht "gefüttert" sondern "gegeben" werden, also ganz wenig, ganz gezielt. Z.B. als Anreiz und als Zeichen: jetzt ist Feierabend, jetzt gehts rein!

Und das andere was mir noch wichtig wäre: sie sind ja solche Gewohnheitstiere, solche "Schisser" wie einer meiner Vorschreiber schon schrieb. Deswegen ... GEDULD GEDULD GEDULD!!!! Und wenn Du noch eine Ente dazugeben willst (find ich gut, der Schlüssel Erpel-Ente ist am Besten 1 zu 3 oder 4!) Dann würde ich aber nach meinen Erfahrungen immer mindestens ZWEI Tiere zu einer Gruppe dazu geben, denn ein Neuankömmling (wenn es nicht ein Erpel zu einer Entengruppe ist) wird fast immer erstmal sehr kritisch angeschaut! Wenn nicht gar ausgegrenzt - und da ist es immer besser, wenn die Neue noch eine zweite Neue hat ... und nicht so allein ist. Dann kann sie zur Not auch eine Weile - so eine Jahreszeit z.B. - ausgegrenzt bleiben.


Bei ForumRomanum, im Forum suchen nach Neuvorstellung

Antworten




Informationen zum Datenschutz | ForumRomanum - Jetzt kostenlos ein eigenes Forum erstellen!