Laufenten-Forum

Bjoerns laufis.de-Seite | Suche im Forum | Züchter-Adressen | Biete/Suche | www.laufenten.de

an alle Neulinge
Neu seit Mai: Buch-Tipp
Biete/Suche
Falls Euer Problem auf meiner Seite nicht beantwortet wurde, einfach ins Forum schreiben. Wir Laufentenfreunde helfen gerne weiter!
Laufenten - Das Buch zur Ente
von Bjoern Clauss und
Alexandra Vogel-Reich
Der Kleinanzeigenmarkt wird derzeit überarbeitet. Ich bitte um Verständnis.

Forumstreffen Fotos
Tierärzte
Technisches
Leider sind die Fotos aus dem Jahr 2002 nicht mehr online.

Datenbank Tierärzte: hier suchen und eintragen
Sollten Forenprobleme auftreten, bitte hier klicken um zum Forum zurückzukehren.

| Forum | Suchen | Mitglieder | Empfehlen | Home  
» Willkommen Gast [ login | registrieren


Nest-Verlegung, geht das?!


Forum
- Forum



  Antwort schreiben | Zurück zum Forum
von kleinfingerzwerg am 26 Jun. 2017 14:36

Hallo an alle, ich hoffe, ihr könnt mir helfen, bin nämlich ein ‘Brut-Neuling‘. :/
Die Brut war eigentlich ein Experiment, weil ich gedacht hab, dass das sowieso nie was werden kann: erstens hat unser Erpel heuer im Frühjahr mind. die Hälfte seines besten Stücks abgeben müssen, da er einen Penisvorfall gehabt hat, der nur noch operativ gelöst werden konnte. Deshalb die Annahme, dass die Eier sicher nicht befruchtet sein würden. Das Schieren am 7. Tag war allerdings nicht völlig hoffnungslos, deshalb hab ich meiner Elise die Eier wieder untergelegt, sie ist so brav sitzen geblieben, ich habs nicht übers Herz gebracht vielleicht-angebrütete Eier wegzunehmen... :(
Und zweitens ist Elise auf nur 7 Eiern sitzen geblieben, die sich dann noch in den ersten 2 Wochen weiter reduziert haben (hab gehört ‘schlechte‘ Eier werden auch von der Ente selbst gefressen...), deshalb hätte ich nicht gedacht, dass sie die Brut so vorbildlich durchzieht.
Nach dem Schieren wollte ich das Nest (ca. 5 Eier) dann in den Stall verfrachten, damit Elise und nach dem Schlupf auch die Kleinen geschützt sind, das hat aber leider nicht funktioniert, sie hat sich nicht draufgesetzt, erst als ich ihr die Eier wieder hinter den Stall in ihr Nest gegeben hab ist die Brüterei weiter gegangen.
Mein großes Problem: Im laufe der nächsten 2 Wochen werden die verbliebenen 3 Küken hoffentlich schlüpfen und im Anschluss vermutlich gleich in den Teich fallen, da das Nest zwischen Stall und Teichrand im Schilf gebaut ist! :O
Wenn ich Elise und die Eier übersiedle (hab ein großes Glashaus, würde noch einen Auslauf dazu überdachen) hab ich Angst, dass sie sich wieder nicht draufsetzt...
Was tun...? :/

Alles Liebe, Birgit

Bei ForumRomanum, im Forum suchen nach Nest Verlegung

Antworten




Informationen zum Datenschutz | ForumRomanum - Jetzt kostenlos ein eigenes Forum erstellen!