Laufenten-Forum

Bjoerns laufis.de-Seite | Suche im Forum | Züchter-Adressen | Biete/Suche | www.laufenten.de

an alle Neulinge
Neu seit Mai: Buch-Tipp
Biete/Suche
Falls Euer Problem auf meiner Seite nicht beantwortet wurde, einfach ins Forum schreiben. Wir Laufentenfreunde helfen gerne weiter!
Laufenten - Das Buch zur Ente
von Bjoern Clauss und
Alexandra Vogel-Reich
Der Kleinanzeigenmarkt wird derzeit überarbeitet. Ich bitte um Verständnis.

Forumstreffen Fotos
Tierärzte
Technisches
Leider sind die Fotos aus dem Jahr 2002 nicht mehr online.

Datenbank Tierärzte: hier suchen und eintragen
Sollten Forenprobleme auftreten, bitte hier klicken um zum Forum zurückzukehren.

| Forum | Suchen | Mitglieder | Empfehlen | Home  
» Willkommen Gast [ login | registrieren


Wurmbefall


Forum
- Forum



  Antwort schreiben | Zurück zum Forum
von TabeaR am 22 Jul. 2017 06:57

Hallo liebes Forum,
seit 3 Jahren wohnt bei uns im Garten ein Laufentenpärchen. Die beiden haben Platz ohne Ende, da sie auch beim Nachbarn laufen dürfen. Bislang hatten wir immer Glück, keine Würmer. Noch die letzte Kotprobe im März war komplett negativ. Nun sieht die Sache anders aus. Da sich die Ente deutlich merkwürdig verhalten hatte, habe ich erneut eine Kotprobe untersuchen lassen, die den positiven Befund von Kokzidien und Wurmeiern ergab. Die beiden bekommen jetzt übers Trinkwasser 3erlei Medikamente zur Entwurmung, alle 2 Tage ein neues Medikament, dazwischen ein Tag Ruhe. Nun meine Fragen:
1. Würdet ihr auch an den Ruhetagen die Badegelegenheit weglassen?
2. Wir wollten eigentlich neue Enten dazu holen. Ab wann könnten wir das machen, ohne dass Gefahren für den Neuzugang entstehen bzw. für unsere bisherigen Enten neue Probleme entstehen, da man ja nicht weiß, ob der Neuzugang vorher behandelt wurde?
3. Und wie sieht das eigentlich für uns Menschen bzw. andere Haustiere aus? Ich habe bislang keine verlässlichen Informationen dazu finden können, wie das mit einer evtl. Übertragbarkeit auf Mensch und Hund aussieht, den ich prophylaktisch aber auch entwurmen lasse. So komplett vermeiden lässt sich beim Reinigen von Stall und Planschbecken der Kontakt zu den Hinterlassenschaften ja nicht. Klar ist, dass wir uns danach gründlich die Hände waschen. Aber im Garten liegt ja auch genug rum von den Herrschaften, und dort rennt auch der Hund rum. Der Geflügel-TA hielt meine Frage nur für eine gute Frage und verwies darauf, kein Humanmediziner zu sein. Gut sei, dass ich den Hund entwurmen lasse. Weiß jemand von euch Genaueres? 1000 Dank für etwaige Antworten.

Bei ForumRomanum, im Forum suchen nach Wurmbefall

Antworten




Informationen zum Datenschutz | ForumRomanum - Jetzt kostenlos ein eigenes Forum erstellen!