Laufenten-Forum

Bjoerns laufis.de-Seite | Suche im Forum | Züchter-Adressen | Biete/Suche | www.laufenten.de

an alle Neulinge
Neu seit Mai: Buch-Tipp
Biete/Suche
Falls Euer Problem auf meiner Seite nicht beantwortet wurde, einfach ins Forum schreiben. Wir Laufentenfreunde helfen gerne weiter!
Laufenten - Das Buch zur Ente
von Bjoern Clauss und
Alexandra Vogel-Reich
Der Kleinanzeigenmarkt wird derzeit überarbeitet. Ich bitte um Verständnis.

Forumstreffen Fotos
Tierärzte
Technisches
Leider sind die Fotos aus dem Jahr 2002 nicht mehr online.

Datenbank Tierärzte: hier suchen und eintragen
Sollten Forenprobleme auftreten, bitte hier klicken um zum Forum zurückzukehren.

| Forum | Suchen | Mitglieder | Empfehlen | Home  
» Willkommen Gast [ login | registrieren


Verirrtes halbwüchsiges Entchen


Forum
- Forum



  Antwort schreiben | Zurück zum Forum
von MarieZ am 06 Aug. 2017 07:42

Hättet Ihr eine bessere Idee gehabt?

Meine Erna führt noch ihre mittlerweile fast 7 Wochen alten Küken. Außerdem leben noch bei mir der Otto, die Mimi, die Franzi, die Adele und die Amanda.
Gestern abend gegen 19 Uhr waren noch alle Enten und Küken da, um 20.30 Uhr rannte besonders Erna ohne ihre Küken immer Richtung Hecke und schrie nach ihrem Nachwuchs. Die anderen halfen - denn die Küken waren nicht zu sehen! Aber mit zunehmender Abendstille hörte ich sie dann doch - sie waren in Nachbars Garten! Es geht hinter der dichten Hainbuchenhecke nach einem Meter eine Stufe ca. 40 cm runter. Und dort waren die 5, mittlerweile hatten sie‘s aufgegeben, die Stufe zu schaffen. Lagen dann einfach dort neben einem Busch und lauschten und guckten.

Durch das Treiben in eine Ecke habe ich es geschafft, 4 von ihnen zu packen und die Stufe hochzusetzen ... sie fanden ihren Weg zurück zur Mutter.
Und das 5. hat sich dann in der zunehmenden Dunkelheit in das Gebüsch verzogen. Außerdem hat die Mutter jetzt nicht mehr gerufen - die Enten sind doof, die können nicht zählen! Die hat anscheinend einfach nicht gemerkt, dass sie noch ein fünftes Kind hat und dass das nicht dabei ist!

Okay, dann hab ich die 10 allesamt in den Stall gesperrt, hab dann die Erna rausgepickt und bin mit ihr unterm Arm in den Garten und hab ihr erklärt, dass sie jetzt rufen soll. Aber sie hat nur ein paar Mal gequakt - kein Rufen nach dem Kind. Kind hat sich nicht mehr gerührt, ist nur einmal am anderen Ende des Gartens eine Kurve gerannt und war dann wieder weg. Da war es wohl zu gefährtlich, dass ein Mensch da war ...

Also Mutter wieder in den Stall - und jetzt bin ich mit der Taschenlampe in den Nachbargarten. Bin durch die Büsche gekrochen und hab geleuchtet und gesucht ... nix. Nicht mal mehr ein leises Quaken oder sonst ein "Krabbel-"Geräusch.
Am Ende hab ich es aufgegeben. Und einfach gehofft, dass sie (oder er) sich so gut versteckt, dass der Fuchs oder irgendwer sonst, sie nicht findet.

Ich bin gespannt, ob das Kleine sich heute meldet!
Wenn es Tag gewesen wäre, hätte ich alle 10 in den Garten des Nachbarn geführt ... dann hätt‘ ich mit Hilfe meiner Mehlwürmer-Lock-Aktion alle gemeinsam nach Hause gebracht. Den Weg auf der Straße kennen die Großen. Aber so? In der Dunkelheit? Und die Kleinen sind noch nicht wirklich auf dieses Klackern der Mehlwurmschüssel konditioniert.


Bei ForumRomanum, im Forum suchen nach Verirrtes halbwüchsiges Entche ...

Antworten




Informationen zum Datenschutz | ForumRomanum - Jetzt kostenlos ein eigenes Forum erstellen!